LandwirtOnline24 verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erteilen Sie damit Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies. Hinweis akzeptiern.

Autor: Frank Kunisch

Frank Kunisch kommt eigentlich aus der Vermarktung von IT-Produkten und Services und war über 10 Jahre für das Kampagnen-Management des weltweit größten IT-Distributors Ingram Micro mitverantwortlich. Mit dem Aufbau eines eigenen Blogs kam er verstärkt mit dem Thema Online-Marketing in Berührung. Seit Anfang 2016 ist er bei LandwirtOnline24 als Projektmanager, Redakteur und Content-Manager tätig.

Landwirt des Monats

Wir stellen Euch regelmäßig Menschen vor, die ihren Beruf lieben und mit Leib und Seele Landwirte sind. Ob großer oder kleiner Betrieb, Biogasproduzent, Geflügelhof, Käserei, Pferdezucht oder Betrieb mit Schottischen Hochlandrindern, ob bio oder konventionell, hier lernt ihr interessante Kollegen kennen!

Im März ist es der Betrieb von von Franz Geisenberger!

Unser neuer Landwirt des Monats ist Franz Geisenberger aus Bidingen im wunderschönen Allgäu. Neben Landwirtschaft und Biogasproduktion betreibt Franz auch Handel mit Landmaschinen.

Was ist so besonders am Franz, dass wir ihn Euch unbedingt präsentieren wollen? Franz ist ein begnadeter Handwerker, “Bastler“ und Erfinder. Seine Werkstatt ist mittlerweile so groß, dass so mancher KFZ-Werkstattbetrieb einen neidischen Blick darauf werfen würde.

Der „Q“ von Bidingen

Zunehmend spricht sich auch herum, was für ein besonderes Händchen der Franz dafür hat, Traktoren zu zerlegen und zu reparieren um diese wieder in einen Top-Zustand zu versetzten oder entsprechende An- und Umbauten an den Fahrzeugen vorzunehmen um intelligente Zusatzfunktionen hinzuzufügen. Manche nennen ihn auch schon den „Q“ von Bidingen.

Fahrzeuge für andere Kollegen zu optimieren und kaputte Fahrzeuge aufzukaufen, herzurichten und mit Gewinn wieder zu verkaufen wurde so mittlerweile ein echtes weiteres Geschäftsfeld seines Betriebes. Wer also ein landwirtschaftliches Fahrzeug zum Reparieren und Optimieren oder zum Verkaufen hat, der sollte unbedingt einmal in Bidingen vorbeischauen. Auch Eure Schätze sind bei Franz bestens aufgehoben, z.B. wenn Ihr den einen oder anderen Oldtimer-Trecker hegt und pflegt und diesen nochmals verschönern lassen wollt.

Werkstatt Franz Geisenberger

Wie andere von Euch sicher auch, ist Franz dabei sein Gesamtkonzept für die Zukunft auszurichten. Dabei geht es um Nachfolgethemen und natürlich um neue Geschäftsideen. In ein paar Jahren läuft die Förderung seiner Biogasanlage aus und es wird ein guter Teil der Umsätze wegfallen – es besteht also Handlungsbedarf!

Viel los auf dem Geisenberger Hof

Aber zunächst einmal mehr zum Betrieb und zur fleißigen Familie Geisenberger:

Der Hof, im wunderschönen Allgäu bei Bidingen gelegen, wird schon seit Generationen von den Geisenbergers bewirtschaftet. Laut der vorhandenen Aufzeichnungen liegen die die Anfänge bereits im Jahr 1880.

Franz bewirtschaftet eigene Flächen und Drittflächen, hauptsächlich Grünland zur Gewinnung von Grassilage, mit der die Biogasanlage überwiegend „gefüttert“ wird. Auf einigenTeilflächen baut er zusätzlich noch Getreide und Mais an. Als zweites Standbein betreibt Franz Rindermast und hält dafür 90 Kühe und Kälber.

Der Hauptumsatzträger ist jedoch die Biogasanlage, die im Jahr 2001 errichtet und im Jahr 2004 auf eine Gesamtleistung von aktuell 400 KW erweitert wurde.

Noch weitere sieben Jahre kann Franz Einnahmen aus der Anlage erzielen. Danach fällt die Förderung weg und die Anlage kann im Wesentlichen nur noch wärmegeführt weiterlaufen. Einen Ausblick und Planungssicherheit gibt es hier nicht – die dann in sieben Jahren vorliegende Gesetzeslage zu erahnen, gleicht einem Blick in die Glaskugel.

„A richtiger Hundling“ ist der Franz auch im Bereich Biogas und Biomasse. Er hat hier jahrelang experimentiert und ist dadurch auch zum Fachmann im Bereich Gülleseparierung geworden. Das ist ein Thema, das uns auf jeden Fall noch einen eigenen Beitrag wert sein wird.

 

Nebenbei bemerkt, ist das Ostallgäu in Punkto Viehstärke auf Platz drei aller Landkreise in Deutschland. Zusammen mit einem Kollegen geht der Franz daher ein weiteres spannendes und hochinnovatives Thema an – den Anbau von Futterkräutern. In diesem Jahr wird ein gemeinsamer Biohof gegründet und ein Probeanbau gestartet. Im nächsten Jahr ist dann der Start geplant. Auch dieses spannende Thema wird ein getrennter Beitrag bei uns werden.

Was kommt nach dem Biogas?

Für Franz heißt dies zur Neuausrichtung seiner Geschäftsbereiche, auch im Hinblick auf die Hofnachfolge für die „Nach-Biogas-Zeit“:

  • Ausbau Geschäftsbereich „Werkstatt“ (Reparatur, Optimierung und Verkauf von Fahrzeugen) inkl. Übernahme von Vertretungen für Hersteller und Aufbau Reifenhandel
  • Aufbau Produktion und Handel Futterkräuter

Außerdem wird Franz LandwirtOnline24-Vertriebspartner im Rahmen unseres neuen Vertriebspartnermodells von LandwirtOnline24. Mehr Infos zu unserem Vertriebspartner-Modell findet man übrigens hier.

Wir werden Franz intensiv bei der Umsetzung seiner Vorhaben begleiten, ihn aktiv beraten und unterstützen. All dies als Vertriebspartner natürlich um so intensiver mit attraktiven Prämien und Begünstigungen.

Lieber Franz, weiter so!

Ein herzliches Grüß Gott

Das LWO24 Team